EIN GUTER STOPP AM BODEN

Juli 4, 2016 annshorsemanship No comments exist

Ein guter Stopp ist sehr wichtig. Nicht nur um irgendwie anzuhalten, sondern um dem Pferd beizubringen beim Stoppen die Hanken zu beugen und so die Energie mit den Gelenken der Hinterhand abzufangen, statt auf die Vorhand zu fallen. Ein Pferd das auf der Vorhand stoppt, wird früher oder später Probleme mit den Gelenken der Vorhand haben und zum Beispiel Arthrose bekommen.
Den Stopp kann man bereits am Boden verbessern, was gerade jungen Pferden helfen kann, dies auch unter dem Sattel besser umzusetzen. Das Pferd lernt, auf die Körpersprache zu reagieren, statt am Zügel zum Halt gezogen zu werden. Im besten Fall sollte also für den Stopp unter dem Sattel auch kein starker Zügelkontakt benötigt werden.

Hier mal ein Bild von meinem jungen Wallach Alvaro beim Stoppen am Boden:

AlvaroStop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.